beitragsbild_heizung

SHK-Eckring

10 Profi Tipps für Ihre Heizung

Sie wollen wirtschaftlich und umweltschonend heizen?
Dann sollten Sie unsere Profi-Tipps beachten.

1 Machen Sie den Check für Ihre Heizung, denn schon wenige mm Rußablagerung und ein schlecht eingestellter Brenner kosten Sie rund 5% mehr Energie. Ein Anruf bei uns hingegen nur ein paar Cent.
2 Mit einem alten Heizkessel (über 15 Jahre) kommen Sie in Sachen Energieersparnis und Umweltschonung auf keinen grünen Zweig. Wenn Sie eine Heizungsmodernisierung erwägen, dann handeln Sie jetzt – bevor der nächste Winter Ihnen einen Strich durch die Rechnung macht.
3 Vergessen Sie nicht, einen Energie-Check für Ihre Heizung zu machen. Wir errechnen Ihnen gerne, was Ihre alte Heizung verbraucht und was Sie mit einem neuen Heizkessel sparen.
4 Je eher Sie modernisieren, desto besser – und vor allem günstiger. Denn ein alter Heizkessel muss das ganze Jahr mit konstant hoher Temperatur betrieben werden. Dadurch entstehen besonders hohe Oberflächenverluste. Die Folge : Der alte Kessel erreicht lediglich einen Nutzungsgrad von 68 %. Ein neuer Heizkessel passt seine Kesselwassertemperatur dagegen automatisch an die Außentemperatur an. Und schaltet sogar ganz ab, wenn keine Wärme benötigt wird. Das Ergebnis: ein Norm-Nutzungsgrad von 95%.
5 Lüften Sie die Wohnung nicht zu lange, sondern lieber 2 mal am Tag kurz und gründlich – ca. 5 Minuten. Dabei die Thermostatventile schließen. So entweicht nur die verbrauchte Luft – nicht aber die Wärme, die in den Wänden und Möbeln gespeichert ist.
6 Dichte Fugen an Fenstern und Türen sind unerlässlich für einen sparsamen Heizbetrieb. Vor der Heizsaison Dichtungen prüfen und gegebenenfalls erneuern.
7 Entlüften Sie die Heizkörper, wenn sie ungleich warm werden oder Luftgeräusche auftreten. Dazu öffnen Sie einfach die Entlüftungsschraube mit einem Schlüssel und lassen so lange Luft entweichen, bis Heizwasser austritt.
8 Wenn es draußen dunkel wird, die Jalousien schließen oder die Vorhänge zuziehen. Das bewirkt für Ihre Wohnung das gleiche wie die Bettdecke für den Menschen. Die Energieersparnis beträgt ca. 4%.
9 Achten Sie darauf, dass Ihre Heizkörper und Thermostatventile nicht durch Verkleidungen und Möbel verdeckt sind und benutzten Sie diese nicht als Wäschetrockner. Sonst können bis zu 20% an Energie verloren gehen.

Essmann Heizungs- und Sanitärtechnik GmbH & Co. KG
Rintelner Str. 146
31683 Obernkirchen
Telefon: 05724 - 7207
Mail: info@essmann-haustechnik.de


Unser Motto:

"Technik und Komfort aus Meisterhand"


Themenverwandte Seiten:

Biomasse-Heizung
Ölheizung
Gasheizung
Wärmepumpen
Solaranlagen
Kraft-Wärme-Kopplung
Heizungswartung
Heizkörper


Weitere interessante Artikel:

Heizung und Umwelt - Warum energiesparende Heizsysteme bald unverzichtbar sein werden.

Biomasse - Heizungen - Heizen mit Pellets

Zurück auf vorherige Seite